Hackerdiebstahl von Cryptos

Mathi­as Graf, Niko­la Kimidz­i­kic und Suwisind Narasingamoorthy

Die­ser Bei­trag rekon­stru­iert den Fall Poly­Net­work, bei dem die gleich­na­mi­ge Orga­ni­sa­ti­on Opfer eines Cybercrime-Angriffs von inter­na­tio­nal finanz­markt-rele­van­tem Aus­mass wur­de. Die Angrei­fer nutz­ten eine tech­ni­sche Schwach­stel­le in der Appli­ka­ti­ons­struk­tur aus, um Kryp­to­wäh­run­gen im Wert von rund 611 Mil­lio­nen US-Dol­lar von pri­va­ten Kon­ten zu transferieren.

Um die Aus­wir­kun­gen der Kom­mu­ni­ka­ti­on von Poly­Net­work zu ana­ly­sie­ren, wird zunächst eine Zeit­ach­se mit allen rele­van­ten Ereig­nis­sen, sowie den offi­zi­ell kom­mu­ni­zier­ten Nach­rich­ten ange­fer­tigt. Mit der Ana­ly­se des Kryp­to­mark­tes und der zeit­lich rele­van­ten Reak­tio­nen auf Social-Media-Platt­for­men wer­den anschlies­send die kor­re­lie­ren­den Aus­wir­kun­gen der Kom­mu­ni­ka­ti­on her­aus­ge­fil­tert und beurteilt.

Im Fall Poly­Net­work hat sich die schnel­le und trans­pa­ren­te Kom­mu­ni­ka­ti­on mit der Öffent­lich­keit als Erfolgs­re­zept bewährt. Dies bezieht sich aber nicht nur auf das End­re­sul­tat, bei dem sich alle gestoh­le­nen Assets wie­der an ihrem ursprüng­li­chen Platz befin­den. Als gros­sen Erfolg erweist sich die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stra­te­gie in den Reak­tio­nen der Nut­zer und Sta­ke­hol­dern. Obwohl durch die Betrof­fen­heit der pri­va­ten Nut­zer die Situa­ti­on sofort an die Öffent­lich­keit gelangt, dämmt Poly­Net­work den initia­len Shit­s­torm stark ein. Sogar die Reak­tio­nen auf die Auf­nah­me des Hackers in die Orga­ni­sa­ti­on wird situa­ti­ons­ad­äquat ruhig ent­ge­gen­ge­nom­men, da alle Betrof­fe­nen ihre Assets zurückhaben.

1 Kommentar zu «Hackerdiebstahl von Cryptos»

  1. Pingback: Neuerscheinung – mediata – kommunikation

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top