Grounding der Boeing 737 MAX

von Lukas Böb­ner und Peter Birrer

Die­ser Bei­trag wid­met sich dem Groun­ding der Boe­ing 737 MAX. Nach zwei Abstür­zen innert fünf Mona­ten hat­te die­ses Flug­zeug­mo­dell von Boe­ing ein welt­wei­tes Flug­ver­bot erhal­ten, auch als Groun­ding bekannt. In die­ser Stu­die geht es dar­um, die Ent­schei­dun­gen der Boe­ing in der Kri­se zu ana­ly­sie­ren und die Aus­wir­kun­gen des Groun­dings auf ver­schie­de­ne Insti­tu­tio­nen zu durch­leuch­ten. Zu die­sem Zweck wur­den Recher­chen über ver­trau­ens­wür­di­ge Quel­len sowie drei Exper­ten­in­ter­views aus ver­schie­de­nen Berei­chen der Luft­fahrt durchgeführt.

Das Groun­ding ist mitt­ler­wei­le auf­ge­ho­ben, die Kri­se jedoch noch nicht über-stan­den. Die Ergeb­nis­se die­ser Arbeit bezie­hen sich auf die aktu­el­le Situa­ti­on (Stand: Mai 2021). Der Fokus wäh­rend der Kri­se wur­de stark auf die schnellst-mög­li­che Auf­he­bung des Groun­dings durch die Zusam­men­ar­beit mit der Luft­fahrt­be­hör­de «FAA» (Federal Avia­ti­on Admi­ni­stra­ti­on) gelegt. Wei­te­re Mass­nah­men bestan­den dar­in, finan­zi­el­le Rück­la­gen für die kom­men­den Pflicht­zah­lun­gen anzu­le­gen und die Pro­duk­ti­on so lan­ge wie mög­lich auf­recht zu erhal­ten, um Ver­trags­ver­let­zun­gen und somit zusätz­li­che Kosten zu ver­hin­dern. Die gewon­ne­nen Erkennt­nis­se zei­gen, dass die Hand­lun­gen sei­tens Boe­ing nach­voll­zieh­bar und trans­pa­rent waren. Die Aus­wir­kun­gen für Boe­ing umfas­sen bis zum jet­zi­gen Zeit­punkt finan­zi­el­le Ein­bus­sen und einen Image­scha­den. Das Kon­troll­organ «FAA», das Flug­zeug­her­stel­ler prüft, muss­te sich mit Vor­wür­fen sei­tens des US-Senats und der Euro­päi­schen Luft­fahrt­be­hör­de «EASA» (Euro­pean Uni­on Avia­ti­on Safe­ty Agen­cy) aus­ein­an­der­set­zen. Als Kon­se­quenz hat die FAA an Ver­trau­en in Bezug auf ihre Flug­zeug-Prüf­me­tho­dik ein­ge­büsst. Die Aus­wir­kun­gen auf die Air­lines und Pilo­ten ist dabei abhän­gig von der Anzahl ver­schie­de­ner Flug­zeug­ty­pen, über die eine Air­line ver­fügt. Falls eine Air­line nicht auf ande­re Flug­zeug­ty­pen zurück­grei­fen kann, sind die Fol­gen eines Groun­dings auf die Gesell­schaft wie auf die Pilo­ten verheerend.

 

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top