Glencore und die KVI (Initiative)

von Kevin Buche­li und Niklaus Ming

Die­ser Bei­trag befasst sich mit der Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on der Fir­ma Glen­core im Umfeld der Schwei­zer Volks­in­itia­ti­ve «Für ver­ant­wor­tungs­vol­le Unter­neh­men» (Kon­zern­ver­ant­wor­tungs­in­itia­ti­ve – KVI oder Unter­neh­mens­ver­ant­wor­tungs­in­itia­ti­ve – UVI). Im Spe­zi­el­len wur­de die Reak­ti­on der Glen­core auf die diver­sen Anschul­di­gun­gen bezüg­lich angeb­li­cher Men­schen­rechts­ver­let­zun­gen und Umwelt­sün­den beleuch­tet. Dar­auf folgt ein Ver­gleich der Ver­öf­fent­li­chun­gen und State­ments des Kon­zerns mit den Berich­ten der Leitmedien.

Dies zeigt die Schwie­rig­kei­ten der Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on in Kri­sen­fäl­len auf. So ist es wenig über­ra­schend, dass längst nicht alle Tat­sa­chen­be­rich­te und Stel­lung­nah­men des Unter­neh­mens ihren Weg in die brei­te Medi­en­land­schaft gefun­den haben, – und schon gar nicht kom­plett. Trotz­dem setzt die Fir­ma Glen­core in ihrer Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stra­te­gie auf ein hohes Mass an Trans­pa­renz. Vie­le Berich­te und Beschul­di­gun­gen wur­den detail­liert auf­ge­nom­men und in sepa­ra­ten Stel­lung­nah­men behan­delt. Den Stimm­bür­gern, aber auch den all­ge­mein Inter­es­sier­ten, soll so auch die Posi­ti­on der Gegen­sei­te zugäng­lich gemacht wer­den, die sich jeweils umfang­reich und gut recher­chiert prä­sen­tiert. Sol­che State­ments wur­den und wer­den von der Glen­core auch aus­ser­halb der Abstim­mung zur KVI ver­wen­det. Über die Home­page der Fir­ma hat man Zugang zu die­sen Publikationen.

Die­ser Bei­trag befasst sich nicht mit dem Wahr­heits­ge­halt der State­ments, son­dern beschränkt sich auf die Ana­ly­se der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stra­te­gie. Glen­core ist eines der gröss­ten Roh­stoff­un­ter­neh­men der Welt. In der Schweiz ist der Roh­stoff­sek­tor umstrit­ten, was die Kom­mu­ni­ka­ti­on, gera­de in Zusam­men­hang mit der KVI, kom­plex wer­den lässt. Die von Glen­core ange­wand­te Trans­pa­renz und das Auf­grei­fen der The­men der Initi­an­ten scheint sich aller­dings bewährt zu haben. So tritt die Glen­core aus Aus­sen­sicht schein­bar ohne Scha­den am Ruf der Fir­ma aus der Kri­se rund um die Kon­zern­ver­ant­wor­tungs­in­itia­ti­ve hervor.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top