Forschungsfrage testen

Testen Sie Ihre Forschungsfrage!

Eine gut for­mu­lier­te For­schungs­fra­ge führt zur Behand­lung von Themen/Aspekten, die

  • inter­es­sant und nütz­lich für die Wis­sen­schaft For­schung und die Pra­xis sind. Sie füh­ren zu neu­en Erkennt­nis­sen und moti­vie­ren das Team für die For­schung. Sie sind gut für die wei­te­re Theo­rie­ent­wick­lung oder um kon­kre­te Pro­ble­me in der Pra­xis zu lösen; 
  • inno­va­tiv sind: man betritt “Neu­land”, über das noch nicht recher­chiert wor­den ist, das kaum theo­re­tisch abge­han­delt oder prak­ti­ziert wor­den ist;
  • zu mess­ba­ren, über­prüf­ba­ren Ergeb­nis­sen füh­ren (Metho­den);
  • in der zur Ver­fü­gung ste­hen Zeit und den Res­sour­cen abge­han­delt wer­den kön­nen (rea­li­stisch);  
  • die eng, kon­kret und ein­ge­grenzt sind (bestimm­te Medi­en, bestimm­ter Zeit­raum, bestimm­tes Ereig­nis, bestimm­te Grup­pe oder Personen/Rollen); 
  • sich auf einer oder meh­re­ren Ebene(n) der Kri­sen­ver­laufs­karte abspie­len (nice to have) oder hin­ter denen das Kri­sen­ma­nage­ment mit kon­kre­ten Stra­te­gien ersicht­lich ist (Kri­sen­be­wäl­ti­gung);
  • auf Begrif­fe aus der Enzy­klo­pä­die ver­wei­sen (nice to have) . 

Beispiele von Forschungsfragen 

Klassische Krise
Mediale Kommunikation, Themensetzung
  • Wie haben deutsch­spra­chi­ge Medi­en (CH, D, A) über fest­ge­stell­te Män­gel beim Air­bus A400M (Issue “Qua­li­täts­pro­blem”) von 2015 bis 2017 berich­tet? Wel­che Män­gel wur­den thematisiert? 
  • Wie wur­de berich­tet (Skan­dal, Pro­blem, Dra­ma, Kon­flikt)? Berich­te­ten die unter­such­ten Medi­en unter­schied­lich? Wel­che The­men wur­den igno­riert? (Metho­de → ver­glei­chen­de Inhalts­ana­ly­se von Medi­en­be­rich­ten, Framing Analyse)
Einen Fall rekonstruieren
  • Was hat sich beim Absturz der Ger­manwings A320 tat­säch­lich zugetragen? 
  • Wer ist ver­ant­wort­lich und was war die eigent­li­che Unfall­ur­sa­che? (rea­le Ebe­ne) (Exper­ten­in­ter­views; Ana­ly­se ver­trau­ens­wür­di­ger Doku­men­te) 
Analyse und Beurteilung einer Kommunikationsstrategie (Schuldzuweisung)
  • Wes­halb setz­te sich die Sün­den­bock­stra­te­gie im Fall “Schiff­bruch der Costa Con­cordia” durch? 
  • All­ge­mei­ne Fra­ge: Unter wel­chen Umstän­den ist die Schuld­zu­wei­sung eine geeig­ne­te Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stra­te­gie in einem Kri­sen­fall? Ana­ly­se des Falls und Ver­gleich mit ande­ren Fäl­len (Schiff­bruch vor Küste Nor­we­gens; CS; UBS; Groun­ding Swis­sair; Eter­nit-Affä­re) anhand von Exper­ten­in­ter­views und/oder der Ana­ly­se ver­trau­ens­wür­di­ger Doku­men­te); Ana­ly­se des Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ver­hal­tens nach einer Kata­stro­phe (Fuku­shi­ma).
  • Wie hat das betrof­fe­ne Unter­neh­men und wie haben die Behör­den reagiert?
Online Krisen und Shitstorms 
Einen Fall rekonstruieren und Analyse der Krisenbewältigung
  • Wie, auf wel­chen Platt­for­men und wann wur­de der Shit­s­torm “Dell Hell” tat­säch­lich ausgelöst? 
  • Wel­che Pha­sen (chro­no­lo­gisch) und wel­chen Ver­lauf nahm die­se Online Kri­se auf unse­rer Kri­sen­ver­laufs­kar­te? (Rekon­struk­ti­on des Falls, Ana­ly­se ver­trau­ens­wür­di­ger Doku­men­te) 
  • Wie hat das Unter­neh­men jeweils mit Pro­blem­lö­sungs­ak­tio­nen auf rea­ler Ebe­ne und Infor­ma­tio­nen auf media­ler Ebe­ne reagiert? (Inhalts­ana­ly­se der offi­zi­el­len State­ments und Medi­en­mit­tei­lun­gen, Ana­ly­se ver­trau­ens­wür­di­ger Doku­men­te, Exper­ten­in­ter­views) 
Analyse des Kommunikationsverhaltens des Unternehmens bei einem Shitstorm
  • Wie hat Nest­lé auf den Shit­s­torm gegen Kit­Kat (Palm­öl­skan­dal) reagiert? (Ebe­ne 2)
  • Wel­che Aus­wir­kun­gen hat­te der Shit­s­torm auf den Geschäfts­ver­lauf des Unter­neh­mens? (Ebe­ne 4)
    (Inhalts­ana­ly­se der Reak­tio­nen von Nest­lé in den Sozia­len und klas­si­schen Medi­en wäh­rend und unmit­tel­bar nach dem Shit­s­torm; Ver­gleich der Reak­tio­nen mit “best prac­ti­ce” Emp­feh­lun­gen für das Ver­hal­ten wäh­rend eines Shit­s­torms; Ana­ly­se des Akti­en­kur­ses und der Ver­kaufs­zah­len von Kit­Kat wäh­rend und nach dem Shit­s­torm (ver­trau­ens­wür­di­ge Quel­len)
Teilnehmer (Instanzen und Rollen) und Plattformen
  • Wer hat auf wel­chen Platt­for­men am Shit­s­torm “La Table Suis­se und Wer­be­vi­deo mit Kat­zen­fleisch” teil­ge­nom­men? (Ana­ly­se der Pro­files der akti­ven Nut­zer und Autoren der Blogs/online Quel­len). 
  • Wel­che Motive/Ziele stecken hin­ter der Par­ti­zi­pa­ti­on an die­sem Shit­s­torm? (Inter­view mit Teil­neh­mern oder Umfra­ge).
Thematisierung, Tonalität und Faktor Emotionalität
  • Wel­che Art(en) der Kri­tik wurde(n) beim Shit­s­torm “Bund­ers­mi­ni­ste­rin wirbt für Nest­lé” geäus­sert?  
  • Wel­che Emo­tio­nen wur­den beim Shit­s­torm online ver­brei­tet? (Media­le Ebe­ne, Inter­net­bau­stein) (Qua­li­ta­ti­ve Inhalts­ana­ly­se, Ana­ly­se der Bil­der, Mems, Nut­zung der hash­tags z.B. #Zucker­re­duk­ti­on,  Symbolen/Emojis)
  • Wie wir­ken die Mel­dun­gen mit höhe­rer Emo­tio­na­li­tät? (Quan­ti­ta­ti­ve Ana­ly­se der „shares“, Likes, Reak­tio­nen und Ant­wor­ten usw.)
Reaktion der Betroffenen (des Unternehmens) auf einen (emotionsgeladenen) Shitstorm: Tonalität und Faktor Emotionalität
  • Wie haben die Betrof­fe­nen (Tik Tok Shit­s­torm gegen Schal­ke 04) auf den Shit­s­torms reagiert? (Ebe­ne 4) 
  • Wie hat die Social Media Com­mu­ni­ty auf die­se emo­tio­na­len Reak­tio­nen reagiert? 
  • All­ge­mei­ne Fra­ge: Ist die Emo­tio­na­li­sie­rung ein geeig­ne­tes Mit­tel, um einem Shit­s­torm zu begeg­nen? (Qua­li­ta­ti­ve Inhalts­ana­ly­se der Mel­dun­gen in (kon­kre­ten) Social Media).
Schadensbegrenzung/Verhalten vor und bei einer Cyberattacke 
  • Wie gross war der Scha­den der Cyber­at­tacke ExPetr für das Unter­neh­men Mol­ler-Maer­sk? Wie hat das Unter­neh­men Mol­ler-Maer­sk agiert/reagiert, um den durch ExPetr her­vor­ge­ru­fe­nen Scha­den in Gren­zen zu halten? 
  • Wie lan­ge brauch­te es, bis Mol­ler-Maer­sk den Nor­mal­be­trieb wie­der auf­neh­men konn­te (Kri­sen­ma­nage­ment vor­be­rei­tend und wäh­rend)? (Ebe­ne 1) (Exper­ten­in­ter­views mög­lichst unter­neh­mens­in­tern; Inhalts­ana­ly­sen ver­trau­ens­wür­di­ger Quel­len).

Die “Haus­auf­ga­ben betreff Fall­stu­die” die Sie wöchent­lich erhal­ten,  kön­nen auch hel­fen, ein inter­es­san­tes For­schungs­the­ma im Rah­men des Fal­les zu fin­den und eine gute For­schungs­fra­ge zu formulieren. 

Für Fra­gen:  https://www.krisenkom.ch/forums/topic/fallstudie/ oder

Scroll to Top