Social Listening

1. Novem­ber 2021

“Social Listening” als Auf­ga­be des Issu­es Manage­ment bedeu­tet, dass Sie Ihre Social-Media-Platt­for­men auf Erwäh­nun­gen und Kon­ver­sa­tio­nen im Zusam­men­hang mit Ihrer Mar­ke über­wa­chen. Die­se [Inhal­te] ana­ly­sie­ren Sie anschlies­send, um Erkennt­nis­se zu gewin­nen und Hand­lungs­mög­lich­kei­ten zu entdecken.

Es han­delt sich um einen zwei­stu­fi­gen Prozess:

  • Schritt 1: Über­wa­chen Ihrer Social-Media-Kanä­le auf Erwäh­nun­gen Ihrer Mar­ke, Ihrer Mit­be­wer­ber, Ihrer Pro­duk­te und von Key­words, die mit Ihrem Unter­neh­men zu tun haben.
  • Schritt 2: Ana­ly­sie­ren Sie die Infor­ma­tio­nen auf Mög­lich­kei­ten, das Gelern­te in die Tat umzu­set­zen. Das kann so ein­fach sein wie die Reak­ti­on auf einen zufrie­de­nen Kun­den oder so umfas­send wie eine Neu­aus­rich­tung Ihrer gesam­ten Markenpositionierung.

Wenn Sie als Reak­ti­on auf die gesam­mel­ten Daten Mass­nah­men ergrei­fen, beginnt der Pro­zess des Social Listening.

Wäh­rend beim Social Media Moni­to­ring Kenn­zah­len wie die Enga­ge­ment-Rate und die Anzahl der Erwäh­nun­gen beob­ach­tet wer­den, geht es beim Social Listening nicht nur um die Zah­len, son­dern auch um die Stim­mung hin­ter den Daten.

Sie gewin­nen so Erkennt­nis­se dar­über, wie die Men­schen über Sie und Ihre Mit­be­wer­ber den­ken. Es geht also nicht nur dar­um, zu zäh­len, wie oft Ihre Mar­ke erwähnt wird.” (zitiert aus blog.hootsuite.com)

sie­he auch: Social Media Moni­to­ring, Issu­es Manage­ment,

Social Listening Software:

Scroll to Top