Auftritt des Repräsentanten (Ausstrahlung, Mimik, Gestik)

18. April 2022

Neben den zu ver­mit­teln­den Infor­ma­tio­nen spielt im Medi­en­zeit­al­ter der Auf­tritt des Reprä­sen­tan­ten des Unter­neh­mens eine wich­ti­ge Rol­le. Dazu gehö­ren neben der Aus­strah­lung als Per­sön­lich­keit para­ver­ba­le Aspek­te (Stim­me) sowie die Mimik, Gestik und Körperhaltung.

Meist tritt der CEO zum ersten Mal in Kri­sen­si­tua­tio­nen vor die Öffent­lich­keit, — sei dies an einer Ver­an­stal­tung oder über eine Video­kon­fe­renz. Die ersten Sekun­den sind dabei ent­schei­dend, wie er — und damit das Unter­neh­men — vom Publi­kum wahr­ge­nom­men wird (wei­te­re Infor­ma­tio­nen).

Bei­spie­le von Reprä­sen­tan­ten von Kon­zer­nen in Krisensituationen:

1. Martin Winterkorn (ehemaliger CEO VW)

2. Warren East (CEO von Rolls-Royce)

3. Josef Ackermann (Deutsche Bank, 2011)

4. Urs Schwaller (VR-Präsident Post)

5. Philippe Brugisser (Swiss, Halifax)

Scroll to Top